Aktuelles aus dem Verein

  • 4Elemente

  • huettenbau

Am 03. August 2015 hat Prof. Pius Pappius sein Forschungscamp am Rande Durlachs für zwei Wochen in die Obhut der 1. Kinderfreizeit im Waldheim übergeben. Da er für zwei Wochen auf eine wichtige Forschungsexpedition geht hat er die Kinder verpflichtet sich die nächsten zwei Wochen seiner Experimente und seinem Camp anzunehmen. Dabei sollen die Kinder für Ihn weiter an der Erforschung der vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde arbeiten und zugleich sein Camp in Ordnung halten.

Dazu haben die Kinderforscher bereits am ersten Tag unter Beweis stellen müssen, wie gut sie die vier Elemente beherrschen um anschließend im an das Camp angrenzenden Wald ihre eigenen kleinen Forschungsstationen zu erreichten.

Selbstverständlich hat Prof. Pius Pappius den kleinen Wissenschaftlern nicht nur Aufgaben und Arbeit dagelassen, sondern auch seine wissenschaftlichen Mitarbeiter und das Küchenteam, sodass sie jederzeit gut gestärkt ins Gelände starten.

Wie es die nächsten Tage weiter geht, lesen Sie im Freizeittagebuch von Prof. Pius Pappius geheimem Beobachter auf dem Gelände...

  • waldheim_flagge

Sonnig, warm und ordentlich was los, beim verkaufsoffenen Sonntag in Durlach. Keine Frage, dass auch das örtliche Vereinsleben die Gelegenheit nutzte sich auf der Straße zu präsentieren. Mit Flagge und Zelt warteten die Vorstandsmitglieder der ASH in der  Fußgängerzone auf. Dass die Wasserpistolen, welche eigentlich zum Ausschießen der aufgestellten Kerzen gedacht waren doch eher einen anderen Einsatzzweck fanden, war wohl den sonnigen Temperaturen geschuldet und gab zugleich einen Vorgeschmack darauf, was in den kommenden Freizeitwochen sicher noch das ein oder andere Mal für Abkühlung sorgen wird.

Wir sagen „Danke Durlach“ für viele Gespräche und positives Feedback, bis zum nächsten Mal beim Turmberglauf am 03. Oktober.

Der Erhalt der Hütte, als eine der Hauptaufgaben des Vereins, stand an diesem Samstag einmal mehr im Mittelpunkt der gemeinsamen Aktivitäten. Die Hütte aus dem Winterschlaf wecken, kleinere Schäden beheben, aber auch um- und aufräumen sowie dem Gelände einen Frühlingsschnitt verpassen waren angesagt.

Nach einem gemeinsamen Frühstück machten sich die ingesamt 10 fleißigen Helfer daran die vorbereitete ToDo-Liste abzuarbeiten. Dank des trockenen Wetters war dieses Ziel schnell erreicht, so dass ausreichend Zeit für den Austausch und das Schmieden weiterer Pläne übrig war.

Vielen Dank allen Helfern für Vorbereitung, Verpflegung und Einsatz!